Günter Hannich

Der Autor Günter Hannich, geboren 1968, beschäftigt sich seit über 16 Jahren mit unserem Finanz- und Wirtschaftssystem. Schon vor 8 Jahren warnte Günter Hannich in Artikeln vor einer Deflation mit folgender Wirtschaftskrise. In mehreren Zeitschriften veröffentlichte der Autor seine Argumente gegen den Euro und widerlegte dabei viele Annahmen der Experten.

Seine wichtigsten Veröffentlichungen waren bisher folgende Bücher:

1998 “Sprengstoff Geld - Wie das Kapitalsystem unsere Welt zerstört”
1999 “Geldcrash - So retten Sie Ihr Vermögen - Der Krisenwegweiser”
2000 “Börsenkrach und Weltwirtschaftskrise“
2001 “Der Euro - die Endlösung für Europa?”
2002 “Wer in der Schuld ist, ist nicht frei” sowie: “Bloß weg! Ihr zweites Standbein im Ausland“
2003 „Deflation - Die verheimlichte Gefahr“
2004 - 2005 Chefredakteur der Zeitschrift „Humanwirtschaft“
2005 „Der Marionettenstaat - So durchschauen Sie die Methoden der Drahtzieher“
2006 „Staatsbankrott - Wann kommt die nächste Währungsreform“
2010 "Die Deflation kommt!"
Seit 2008 Chefredakteur des „Crash-Investors“ beim Verlag für die Deutsche Wirtschaft

In der Öffentlichkeit sorgen die Veröffentlichungen und Veranstaltungen mit professionell computergestalteten 3D-Präsentationen zunehmend für Aufmerksamkeit. Im Deutschen Anlegerfernsehen (DAF) ist Günter Hannich regelmäßig als Experte zur Finanz- und Krisenvorsorge zu sehen. Zahlreiche Vorträge und Seminare informierten die Zuhörer und bewahrten viele vor finanziellen Verlusten durch den angekündigten Börsenkrach. Dadurch sind die Erkenntnisse des Finanzexperten eine Orientierung für Jedermann und eine Herausforderung an die Flexibilität und Phantasie von Politikern und Managern > Video Günter Hannich

Reuthers

Der Vortrag:

Geldcrash - Vermögenssicherung in Krisenzeiten

Wie die letzten Jahre gezeigt haben, ist unser Finanzsystem instabil. Nicht nur droht eine Schuldenkrise wie 2008, sondern auch der Euro ist nicht dauerhaft lebensfähig und wird zerfallen. Heute sind die Staatsschulden im Schnitt weltweit um 40% höher als zur Finanzkrise 2008, entsprechend hoch ist das Risiko einer noch viel größeren Krise, die diesmal nicht mehr über die Staaten abgepuffert werden kann. Wie Ereignisse wie in Zypern gezeigt haben, ist auch ihr persönliches Vermögen nicht mehr sicher und kann jederzeit zur Bankenrettung konfisziert werden. Hier ist es wichtig Ihr Vermögen zu schützen. Durch Kenntnis der Gefahren ist es möglich Ihr Erspartes zu sichern.

Reuthers

Buchung, Termine und Informationen sowie weitere Redner auf > Anfrage