Thema des Monats: Bye, bye, Handystrahlung

Date: 2015-08-30 · Category: Lifestyle

facebook-smartphone

Hermann Reuther gibt einen wichtigen Tipp: „Handy immer weg vom Körper“

Heute wird das 3. Kapitel der Serie „Thema des Monats“ aufgeschlagen. Im Fokus soll nun die Nutzung von Smartphones, Handys, Schnurlostelefonen und W-LAN stehen, denn: Handystrahlung kann gesundheitsgefährdend sein und Hermann Reuther liegt viel an der Gesundheit seiner Kunden.

Handystrahlung ade – geht das auch bei einer Reuthers Tour?

„Wenn wir auf einer unserer Touren im Van oder MiniBus unterwegs sind, bitten wir unsere Kunden immer darum, ihr Handy auf Flugzeugmodus einzustellen“, erklärt er. Alternativ und wie üblich auf höchsten Kundenservice bedacht bieten wir an, die Rufnummer des Kundenhandys auf das Reuthers‘sche Modell umzuleiten. Und dafür gibt es eine einfache Erklärung: Alle Reuthers Fahrzeuge sind mit einer Außenantennen ausgestattet und das Handy im Innenraum ist per Kabel damit verbunden.

„Mein Ziel ist es zu informieren“, erklärt Hermann Reuther, der sich dem Lebensstil „Bewusster leben – gesund bleiben“ verschrieben hat, und er möchte verhindern, dass jemand dieselben Fehler macht wie er, denn er gibt zu: „Früher hatten unsere Fahrer und auch ich immer Kopfschmerzen im Auto.“ Das ist heute anders, wenn jeder sein Handy im Fahrzeug ausschaltet“.

Tipps, um Handystrahlung weitestgehend zu umgehen

Da heute viele auf das Handy oder Smartphone angewiesen sind und es fast schon weltfremd anmuten würde, ohne diese Erreichbarkeit zu agieren, plädiert Hermann Reuther für einen bewussten Umgang – statt für einen vollkommenen Verzicht.

Folgende Tipps helfen dabei:

* Handy, Smartphones etc. gehören weg vom Körper! Brust- und auch Hosentaschen sind der falsche Ort – besser ist ein Rucksack oder eine Tasche.

* Wer sich in geschlossenen Räumen aufhält, sollte das Gerät am Fensterbrett positionieren. Dort ist zum einen der Empfang besser und die Handystrahlung ist weiter weg vom Körper.

* Wer im Auto erreichbar sein muss oder möchte, sollte auf ein klassisches Autotelefon mit Freisprechanlage setzen und zwar ohne Bluetooth oder gar Headset mit Ohrstöpseln, die die Handystrahlung direkt in den Kopf leiten.

* Handys am Bett sind ein absolutes No-Go. Weitere Verhaltenstipps auf > Reisen

* Wer das Zuhause mit mobilen Telefongeräten ausgestattet hat, sollte auf den ECO-Modus setzen, denn sonst gleicht es einer Einladung an die kursierende Handystrahlung.

* Nachts, zum Schlafen, sollten alle Verbindungen (u. a. W-LAN) abgeschaltet werden.

English > Topic of the month: Bye, bye radiation from mobile phones

Reuthers